Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 204

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Reisen mit Kindern in Myanmar

    Reisespezialistin Alena mit Kindern in Myanmar

    Reisespezialistin Alena mit Kindern in Myanmar

    Myanmar ist ein sicheres Reiseland und ist daher sehr gut auch für Reisen mit Kindern geeignet.
    Das Land ist sehr vielfältig und es bieten sich interessante Möglichkeiten, die Reise mit Kindern zu gestalten: Ob eine Kutschfahrt in Bagan durch das Tal der Tempel, ein Bootsausflug über den glitzernden Inle-See mit seinen Handwerksstätten oder eine leichte Wanderung im ländlichen Norden Myanmars – es lassen sich einige Aktivitäten organisieren, die auch Kinder begeistern wird.
    Ihre Kinder lernen zudem kennen, wie anders gleichaltrige in diesem Land aufwachsen, ob als kleine Mönche in Klostern oder auf den Feldern bei der Reisernte. Es  werden sich (zum Beispiel beim gemeinsamen Fußball spielen) auch einige Gelegenheiten finden, mit anderen Kindern in Kontakt zu treten.

    Lokale Kinder im Bergdorf bei Kengtung

    Lokale Kinder im Bergdorf bei Kengtung

    Wer mit Kindern nach Myanmar reist, erlebt das Land und seine Bevölkerung auf eine besondere Art und Weise. Die Burmesen sind ein sehr kinderfreundliches Volk und ihnen gegenüber neugierig, aufgeschlossen und interessiert. Sie lernen mit Ihrer Familie also besonders stark die Herzlichkeit der Bevölkerung kennen.

    Natürlich kann es auch anstrengend sein, mit Kindern unterwegs zu sein. Sie werden vielleicht häufiger angesprochen und Ihre Kinder stehen gewollt oder ungewollt im Mittelpunkt. Vor allem im Hinterland und in nicht so touristischen Gebieten kann dies vorkommen. Wichtig ist, immer höflich zu reagieren und gelassen zu bleiben, aber ebenfalls deutlich zu machen, wenn Sie sich nicht wohlfühlen.

    Besonders wichtig ist, dass Sie verstärkt im Straßenverkehr auf Ihre Kinder Acht geben. Vor allem in den Großstädten Yangon und Mandalay ist der Verkehr für Europäer gewöhnungsbedüftig.