Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 204

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Zollvorschriften für Myanmar

    yangon buddha figuren

    Buddha Figuren auf dem Markt in Yangon

    Die Ein- und Ausfuhr ausländischer Währungen ist in unbegrenzter Höhe zulässig; ausländische Besucher müssen jedoch Beträge, die (insgesamt) den Gegenwert von USD 10.000 übersteigen, deklarieren.
    Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung Kyat ist nicht gestattet.
    Tragbare Computer (z. B. Laptops) können ohne vorherige Genehmigung eingeführt werden. Das Gleiche gilt für Mobiltelefone.

    Einfuhrverbot besteht für:
    – Waffen
    – Pornographische Materialien
    – Spielkarten/Gegenstände, die die Staatsflagge Myanmars und/oder das Bildnis Buddhas oder von Pagoden zeigen

    Ausfuhrverbot besteht für:
    – Antiquitäten
    – Edelsteine
    – Schmuck und Silber nur gegen Vorlage der Kaufquittung eines staatlich zugelassenen Händlers
    – Bestimmte Tierarten (z.B. Schildkröten), nähere Informationen beim Bundesamt für Naturschutz und beim Zoll (artenschutz-online.de oder www.zoll.de)

    Ausnahmslos alle Reisegepäckstücke werden bei Ein- und Ausreise, aber auch auf Inlandsflügen durchleuchtet und vereinzelt auch von Hand durchsucht!

    Zollinformationen zur Einfuhr von Waren sind direkt bei der Botschaft des Ziellandes zu erhalten. Nur dort kann eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden. Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Website des deutschen Zolls www.zoll.de einsehen oder telefonisch erfragen.