Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 204

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    nicht geseht

    Trinkgeld und Spenden

    Geschenke für die Kinder

    Leckereien werden an die Kinder verteilt

    Trinkgelder sind in Myanmar nicht so sehr Standard wie in anderen Reiseländern; natürlich freut sich aber jeder über Trinkgeld. Taxifahrern oder Hotelrezeptionen muss man nicht unbedingt Trinkgeld geben (Kofferträger werden dies aber dankbar annehmen). Bei Ihren Guides und den Fahrern für längere Strecken ist Trinkgeld aber schon angebracht. Hier sind 3-5 Dollar für eine Halbtagestour oder 10-15 Dollar pro Tag für eine Ganztages- oder mehrtägige Tour angebracht. Natürlich sollte dies auch von Ihrer Zufriedenheit abhängen.

    Trinkgeld gibt man in Restaurants nur dann, wenn die Rechnung in einer Mappe oder auf
    einem Tablett gebracht wird. Außerdem ist es üblich,
    bei Tempel- oder Klosterbesuchen kleine Beträge
    zu spenden (ca. 1 US-Dollar) oder sich für eine Führung
    durch ein Dorf mit einem kleinen Betrag zu bedanken.
    Es ist also praktisch, kleine Kyat-Scheine (50K, 100K, 200K)
    bei sich zu haben, wenn Sie unterwegs sind.

    Über Mitbringel und Gastgeschenke freuen sich die
    Burmesen übrigens sehr. Sollten man an einer Schule
    vorbei kommen, sind bunte Federmappen oder Malstifte
    immer gern gesehen. Auch typisch deutsche Süßigkeiten
    oder Kuscheltiere kommen super an. Und als besonderen
    Tipp kann man Postkarten aus der Heimat auch auch
    Fotos von der Familie mitnehmen – die Menschen in
    Myanmar finden dies sehr spannend und sind
    ausgesprochen neugierig!