Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 204

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Opfergabe bei der Shwedagon Pagode in Yangon

    Yangon – Tor zu einer anderen Welt

    Shwedagon Pagode, Märkte und Leben in Yangon

    • Überblick
    • Kurz & Knapp
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Video
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein
    Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Ort: Yangon
    Reisepreis: € 155 p.P. bei 2 Personen
    Highlights: Goldene Shwedagon Pagode: religiöses Zentrum Myanmars
    Einführung in Myanmars Sitten und Gebräuche
    Ein Blick in die Zukunft beim Astrologen

    *Weiter unten finden Sie Informationen und Bilder zu unserer Komfort-Unterkunft*

    Einem Mönch eine Mango spenden, auf einem Morgenmarkt exotisches Obst kosten und in einem Teehaus Fischsuppe essen. Je authentischer, desto besser. Zu Beginn einer Reise muss man sich jedoch erst an die vielen neuen Eindrücke gewöhnen. Wie finde ich mich zurecht, auf welche Traditionen sollte ich Rücksicht nehmen und was kann ich essen? In dem relativ unbekannten Myanmar überkam uns dieses Gefühl noch stärker. Darum ziehen Sie zu Beginn Ihrer Reise mit unserem lokalen Guide los, um Myanmar kennenzulernen. Zusammen mit Ihrem Guide erleben Sie die Rituale rund um die Shwedagon Pagode. Sie besuchen einen Astrologen und bringen selbst ein Blumenopfer dar.

    Übernachtung: 2 Nächte in einem zentral gelegenen Stadthotel Komfort 2
    Aktivitäten: Halbtägige Stadttour und Besuch der Shwedagonpagode mit Englisch sprechendem Guide
    Transport: privater Flughafentransfer mit klimatisiertem PKW bei Ankunft in Yangon
    eine Taxifahrt während des Ausflugs
    Mahlzeiten: 2 x Frühstück im Hotel
    1x burmesisches Frühstück und Mittagessen beim Ausflug
    • Eintrittsgelder, siehe auch Kosten vor Ort

    • Rücktransport nach Ausflug

    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Optionale Ausflüge

    • Zusätzlicher Ausflug in Yangon: Die Shwedagon Pagode bei Nacht

      € 57 p.P. bei 2 Personen

    • Zusätzlicher Ausflug in Yangon: Auf Schatzsuche in Yangon

      € 66 p.P. bei 2 Personen

    • Zusätzlicher Ausflug in Yangon am Ende Ihrer Myanmarreise: Relaxen in Yangon

      € 56 p.P. bei 2 Personen

    • weitere Details am Seitenende

    Majestätische Shwedagon Pagode in Yangon

    Ein überwältigender Anblick – die Shwedagon Pagode

    Tag 1 – Ankunft in Yangon, Startort Ihrer Myanmar Reise

    Ihre Myanmar Rundreise beginnt mit einem Flug nach Yangon. Bei klarem Wetter können Sie aus dem Fenster ausgedehnte Reisfelder, goldene Pagoden und vielleicht sogar die mächtige Shwedagon-Pagode in Yangon sehen.  In der Ankunftshalle des Flughafens wartet schon unser lokaler Englisch sprechender Guide auf Sie, der Sie im Auto zu Ihrem Yangon Hotel begleitet. Sie erhalten dann auch die Unterlagen für Ihre Reise und er/sie hilft Ihnen gerne, die ersten Kyat (burmesische Währung) einzutauschen. Mittlerweile kann man an manchen Orten auch Geld am Geldautomaten abheben.

    Nach einer 45-minütigen Fahrt sind Sie im Zentrum von Yangon und werden zu Ihrem Hotel gebracht. Wir haben ein paar schöne Stadthotels entdeckt, in denen Sie Ihre Reise unserer Meinung nach am besten beginnen können. Eines der Hotels liegt mitten im Zentrum, ein anderes in einem grüneren Stadtteil und wieder ein anderes Hotel hat eine stimmungsvolle überdachte Dachterrasse, die Aussicht auf einen großen Teil der Stadt bietet. Alle Hotels sind relativ neu und haben (für burmesische Begriffe) eine moderne Ausstrahlung mit sauberen Zimmern, komfortablen Betten, einer guten Dusche und einem Restaurant. Sie übernachten je nach Verfügbarkeit in einem dieser Hotels.

    Frühstück in Yangon

    Zum Frühstück im lokalen Restaurant in Yangon gibt es traditionelle Suppe Mohinga

    Tag 2 – Burmesische Traditionen und die Shwedagon Pagode

    Am ersten Vormittag tauchen Sie gleich in das burmesische Leben ein. Gegen 07:30 Uhr werden Sie am Hotel abgeholt. Zusammen mit Ihrem Guide
    nehmen Sie ein Taxi zu dem Viertel, in dem die goldene Shwedagon-Pagode steht. Ihr Guide gibt Ihnen Tipps und zeigt Ihnen, wie Sie in Myanmar ein Taxi zu einem angemessenen Preis bekommen.

    Sie frühstücken wie die Burmesen selbst in einem Teehaus in der Stadt mit der Lieblings-Delikatesse Mohinga (Fischsuppe). Der Geruch kann am frühen Morgen etwas gewöhnungsbedürftig sein, aber nach zwei Löffeln waren wir daran gewöhnt und die Fischsuppe schmeckte uns sehr. Wenn Sie doch lieber auf die Fischsuppe verzichten möchten, können Sie auch nur eine Tasse Tee oder Kaffee bestellen und beobachten, wie das tägliche Leben langsam in Gang kommt.

    Opfergabe an der Shwedagon Pagode in Yangon

    Lassen Sie sich an der Shwedagon Pagode die Sterne deuten – eine interessante Erfahrung

    Nach dem Frühstück erkunden Sie den Morgenmarkt, sehen die lokalen Handwerker bei der Arbeit und erfahren mehr über das buddhistische Klosterleben. Danach spazieren Sie zur Shwedagon Pagode, besuchen einen Astrologen und bringen selbst ein (Blumen-) Opfer dar. Gegen Mittag bringt Ihr Guide Sie zu einer lokalen Gaststätte, wo Sie zwischen den Burmesen Nudeln und Curry-Gerichte essen können.

    Nach dem Mittagessen verabschiedet sich Ihr Guide von Ihnen und Sie haben Gelegenheit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Uns hat ein Spaziergang durch die charmante Altstadt im Süden der Stadt mit ihren vielen kolonialen Gebäuden wirklich Spaß gemacht. Der Weg führte uns vorbei an den belebten Ständen von Chinatown und entlang alter verfallener Kolonialgebäude bis zur 2000 Jahre alten Sule Pagode (die heute als Verkehrskreisel genutzt wird!). Für das Orient-Express Feeling können Sie den Tag mit einem Drink im luxuriösen kolonialen Hotel ‘The Strand’ abschließen.

    Sule Pagode in Yangon

    Der Blick auf die Sule Pagode und den Mahabandoola Park

    Tag 3 – Abreise aus Yangon

    Nach dem Frühstück im Hotel endet Ihr Aufenthalt in Yangon. Häufig reist man ab Yangon mit einem kurzen Inlandsflug zum nächsten Highlight Ihrer Myanmar Reise oder es steht eine Zug- oder Busfahrt an.

    Wenn Sie nur eine Übernachtung in Yangon haben, planen wir für Sie gerne eine Abendtour zu der Shwedagon Pagode ein, die beleuchtet noch spektakulärer aussieht. Bei diesem Ausflug streifen Sie außerdem durch China Town und können das rege Treiben bei einer Tasse Tee oder einem burmesischen Bier beobachten. Unsere Reisespezialisten informieren Sie gerne darüber.

    Almosenschalen bei der Shwedagonpagode in Yangon

    Neben der Shwedagon Pagode ein häufiger Blickfang – Opferschalen der Mönche

    Tipps

    Wanderung im Park

    Haben Sie genug von Downtown Yangon und möchten Sie etwas mehr Ruhe und Platz genießen? Dann empfehlen wir einen Spaziergang zum Kandawgyi Lake Park. Die Einwohner Yangons kommen meistens am Ende des Tages zu diesem Park, um einen Spaziergang zu machen, zu picknicken oder zu joggen (ja, auch in Yangon möchte man topfit aussehen).

    Was gibt’s zu essen?

    In Yangon gibt es (noch) keine Straßen voller Restaurants, durch die man auf der Suche nach dem schönsten Lokal schlendern kann. Die besseren Restaurants sind über die Stadt verstreut und oft brauchen Sie ein Taxi, um hinzukommen. Wenn Sie gut burmesisch essen möchten, können wir Ihnen das Paing Tin Thar empfehlen. Wenn Sie eher Lust auf indische Curry-Gerichte haben, ist Ashoka eine gute Option. Haben Sie Lust auf ein wenig Abenteuer? Dann können Sie in Chinatown in einer Beer & BBQ Station einkehren. Fragen Sie unseren lokalen Guide nach aktuellen kulinarischen Tipps.

     

    Von unserer letzten Reise haben wir für Sie einen tollen Restaurant-Tipp aus Yangon mitgebracht. Leckere lokale Gerichte in stilvoller kolonialer Atmosphäre gibt es im Sofaer & Co Restaurant in der Altstadt von Yangon (60 Lower Pansodan Road).

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Zusätzlicher Ausflug in Yangon: Die Shwedagon Pagode bei Nacht

    Zusammen mit einem Guide erkunden Sie die leuchtende Shwedagon Pagode und das lebhafte China Town nach Sonnenuntergang.

    Reisekosten: € 57 p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: Ausflug nach Sonnenuntergang, inkl. Shwedagon Pagode, Nachtmarkt, Tee und Snacks, ein Schälchen traditionelle Nudelsuppe

    Am Abend werden Sie an Ihrem Hotel zu einem besonderen Ausflug abgeholt.

    Begleitet von Ihrem Guide unternehmen Sie einen Spaziergang durch den Nachtmarkt, probieren typische Snack-Spezialitäten und erfrischen sich bei einer Tasse Tee oder mit einem lokalen Bier. Zum Abendessen gibt es eine typische Nudelsuppe, die Sie in einem kleinen authentischen Lokal genießen, das hauptsächlich von Einheimischen aufgesucht wird. Highlight des Abends ist sicherlich der Besuch bei der Shwedagon Pagode, die beleuchtet besonders spektakulär, sogar magisch, aussieht. Diesen goldenen Anblick sollten Sie sich nicht entgehen lassen!
    weiter lesen

    Zusätzlicher Ausflug in Yangon: Auf Schatzsuche in Yangon

    Möchten Sie eine ganz andere Facette Yangons kennen lernen, dann planen wir Ihnen gerne diesen besonderen Ausflug ein. Sie besuchen einen lokalen Markt, eine alte, vom Dschungel überwucherte Glasfabrik und unternehmen eine Fahrt mit dem Pendlerzug. Am Ende der Tour genießen Sie einen traditionellen High Tea im Le Planteur.

    Reisekosten: € 66 p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: Halbtagestour mit privatem Fahrer und Englisch sprechendem Guide, Zugfahrt und High Tea im Le Planteur

    Je nach Ihrer persönlichen Route werden Sie am Flughafen oder an Ihrem Hotel in Yangon abgeholt. Zusammen mit Ihrem Englisch sprechenden Guide fahren Sie zunächst zu einem lokalen Markt in einem der Außenviertel Yangons. Hier fühlt man sich überhaupt nicht wie

    in einer Großstadt: In den engen Gassen, die sich durch die bunten Marktstände mit all ihren exotischen Waren schlängeln und Bahngleise kreuzen, herrscht eine dörfliche Atmosphäre. Auf dem kleinen, lebhaften Bahnhof steigen Sie in einen lokalen Pendlerzug und können während der etwa 40-minütigen Fahrt den Alltag entlang der Gleise beobachten. Ihr Fahrer erwartet Sie bereits am Ziel und bringt Sie zu dem nächsten besonderen Ort. Sie besuchen eine alte Glasfabrik, die vom Zyklon Nargis im Jahr 2008 zerstört wurde. Mittlerweile hat der Dschungel die Überhand gewonnen und die Pflanzen überwuchern die Ruinen. Überall verteilt liegen noch die alten blau und grün schimmernden Glasobjekte. Sie können hier nach allerlei Schätzen stöbern. Als Erfrischung am Ende der Tour genießen Sie einen Nachmittagstee im Le Planteur, einem Restaurant voller kolonialer Atmosphäre mitten in einer grünen Oase.
    weiter lesen

    Zusätzlicher Ausflug in Yangon am Ende Ihrer Myanmarreise: Relaxen in Yangon

    Meistens endet eine Myanmar Reise wieder in Yangon und der internationale Flug verlässt Yangon erst am Abend. Sie wissen nicht, was Sie den Tag über tun sollen? Dann ist dieser Ausflug das Richtige für Sie.

    Reisekosten: € 56 p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: Halbtagesausflug, inkl. Flughafentransfers, Nutzung des Pools des Savoy Hotels (inkl. Handtücher) und Abendessen

    Meistens endet eine Myanmar Reise wieder in Yangon. Oft kommen unsere Reisenden dann mit einem Inlandsflug mittags in Yangon an, fliegen aber erst am späten Nachmittag oder am Abend ab Yangon weiter in Richtung Europa. Damit Sie nicht den ganzen Tag am – recht unspektakulären – Flughafen von Yangon verbringen müssen, haben wir diesen Ausflug entwickelt.

    Ein Fahrer holt Sie mitsamt Ihrem Gepäck am Flughafen ab und bringt Sie zum Savoy Hotel. Hier können Sie am Pool entspannen und Ihre Myanmarreise ausklingen lassen. Ein Abendessen im hoteleigenen Restaurant ist auch inklusive. Rechtzeitig werden Sie erfrischt und ausgeruht wieder zum Flughafen gefahren.

    Wenn Sie noch mehr Zeit haben, können Sie auf dem Weg vom Flughafen zum Hotel auch einen Stopp am Bogyoke Markt machen und die letzten Souvenirs einkaufen.

    weiter lesen

    Yangon: Tor zu einer anderen Welt - Komfort

    Mit unserer Komfort Variante übernachten Sie in einem 4 Sterne Hotel in zentraler und dennoch ruhiger Lage. Entspannen Sie in den geschmackvoll eingerichteten Zimmern, spazieren Sie durch den tropischen Garten und lassen Sie sich im Spa verwöhnen.

    Reisekosten: € 227 p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: Übernachtung im komfortablen Stadthotel mit Frühstück, Transfer vom Flughafen zum Hotel, halbtägiger Ausflug (inkl. Shwedagon Pagode)

    Mit unserem Yangon Komfort Hotel beginnen Sie Ihre Reise entspannt und komfortabel.

    Das Hotel ist sehr ruhig und dennoch zentral gelegen. Die tropische Gartenanlage lädt zum Spazieren und Verweilen ein, während im Hintergrund die goldene Spitze der Shwedagon Pagode funkelt. Die Zimmer sind geschmackvoll im landestypischen Stil eingerichtet und haben alle einen Fernseher, einen Safe und eine Privatbadezimmer mit Dusche. Nach einem langen Tag im staubigen und heißen Yangon lockt das kühle Nass des Pools. Oder Sie lassen sich im Spa mit einer wohltuenden Massage verwöhnen.
    weiter lesen

    Welche Variante möchten Sie anfragen?

    Yangon – Tor zu einer anderen Welt
    Zusätzlicher Ausflug in Yangon: Die Shwedagon Pagode bei Nacht
    Zusätzlicher Ausflug in Yangon: Auf Schatzsuche in Yangon
    Zusätzlicher Ausflug in Yangon am Ende Ihrer Myanmarreise: Relaxen in Yangon
    Yangon: Tor zu einer anderen Welt - Komfort
    x