Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 204

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Hsipaw, Kyaukme und Pyin Oo Lwin

    Shan-Dörfer und das Gokteik Viadukt

    Hsipaw, Kyaukme und das Goteik Viadukt im Shan Staat

    • Überblick
    • Kurz & Knapp
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Video
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein (Ausflüge können evtl. in Kleingruppen mit max. 5 Personen stattfinden)
    Reisedauer: 4 Tage / 3 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Lashio - Hsipaw – Kyaukme – Pyin Oo Lwin
    Reisepreis: € 309 p.P. bei 2 Personen
    Highlights: Authentisches Landleben im nördlichen Shan Staat
    Wanderungen zwischen Plantagen & beschaulichen Dörfern
    Zugfahrt über das berühmte Gokteik Viadukt
    Unsere Kunden sagen: „Im Shan Staat haben wir besonders friedvolle, gastfreundliche Menschen kennengelernt. In Hsipaw haben wir sehr schön gewohnt und fort auch sehr lecker gespeist. In Kyaukme war die Wanderung in die Berge voller neuer Eindrücke mit einem obendrein witzigen Guide. Die Zugfahrt mir der Bahn aus Kolonialzeit über das Goteik Viadukt ist ein Muss einer Myanmar Reise.“ Stefan und Claudia B.

    Going local! Reisen Sie zusammen mit den Burmesen im Reisbus, im klapprigen Zug und per Boot durchs ländliche Myanmar. Auch wenn das nicht unbedingt die schnellste und komfortabelste Art des Reisens ist, kommen Sie so ganz spontan in Kontakt mit der lokalen Bevölkerung. Sie reisen von Hsipaw über Kyaukme nach Pyin Oo Lwin im nördlichen Teil des Shan Staates. Wandern Sie durch Reisfelder, fruchtbare Täler und beschauliche Dörfer. Sie übernachten in einfachen, jedoch gepflegten Gasthäusern.

    Übernachtung: 2 Nächte in traditionellen Holzbungalows in Hsipaw
    1 Nacht im einfachen Gästehaus in Kyaukme
    Komfort 1-2
    Aktivitäten: Wanderungen und Bootstour in Hsipaw mit Englisch sprechendem Guide
    Wanderung in Kyaukme und Kochen/ Essen mit Englisch sprechendem Guide
    Die Ausflüge können evtl. in Kleingruppen mit max. 5 Personen stattfinden.
    Transport: Flughafentransfer in klimatisiertem PKW von Lashio nach Hsipaw
    lokaler Bus von Hsipaw nach Kyaukme
    Zug von Kyaukme nach Pyin Oo Lwin
    Mahlzeiten: 3 x Frühstück
    1x Mittagessen in Kyaukme
    • – Eintrittsgelder

    • – Weitere Mahlzeiten

    • – Trinkgelder

    • – Optionale Ausflüge

    Neugierige Kinder bei Kyaukme und Hsipaw

    Ein herzlicher Empfang im Shan Staat

    Tag 1 – Von Lashio nach Hsipaw

    Die meisten Reisenden fliegen am frühen Morgen von Yangon nach Lashio. Nach einem anderthalbstündigen Flug landen Sie im Norden des Shan Staates (die Grenze zu China ist nicht weit entfernt). Am Flughafen werden Sie von unserem lokalen Fahrer erwartet, der Sie in gut anderthalb Stunden nach Hsipaw bringt. Hsipaw ist eine entspannte ländliche Stadt mit etwa 30.000 Einwohnern in den Hügeln des Shan Hochlands.

    Sie übernachten hier im schönsten Gasthaus von Hsipaw. Ihr einfaches Zimmer befindet sich in einem charmanten Holzbungalow und ist mit einem großzügigen Badezimmer ausgestattet.  Nehmen Sie sich für Hsipaw einen Pullover mit, denn abends kann es recht kühl werden.

     

    Ein Feld selbst umpflügen bei Hsipaw

    Während Ihrer Reise erleben Sie Myanmar hautnah

    Je nachdem wann Sie ankommen und ob Sie sich frisch machen möchten oder was essen wollen, holt unser lokaler Guide Sie ab, um mit Ihnen eine Wanderung durch die Reisfelder und umliegenden Shan Dörfer zu unternehmen. Die Wanderung ist nicht besonders anstrengend, aber auf den unbefestigten Wegen durch Reisfelder und umgepflügte Äcker sind feste Schuhe mit gutem Profil ratsam. Ihr Guide kennt die Gegend und die Einwohner und spricht ihre Sprache (Shan), sodass Sie leicht mit den Einheimischen Kontakte knüpfen können.

    Er zeigt Ihnen, wie man hier auf dem Land lebt und womit man sich beschäftigt. Wenn Ihnen danach zumute ist, können Sie die Ärmel hochkrempeln und bei der Ernte, dem Pflanzen von Reis oder Knoblauch helfen oder mit einem Wasserbüffel einen Acker umpflügen. Zwischen 18:00-19:00 Uhr sind Sie wieder in Ihrem Gästehaus. Abends können Sie in einem lokalen Restaurant essen gehen. Wir können Ihnen Mr. Food mit schmackhaften auf burmesische Art zubereiteten chinesischen Gerichten empfehlen.

    Mit dem Boot das Landleben erkunden bei Hsipaw

    Die Landschaft lockt mit Ihrer Ursprünglichkeit

    Tag 2 – Hsipaw, Bootsfahrt entlang Plantagen und Flussdörfern

    Gegen 08:30 Uhr holt Ihr Guide Sie ab. Sie unternehmen eine Bootsfahrt über den Dothawaddy Fluss, vorbei an bewaldeten Hügeln, Obstplantagen und Flussdörfern und wandern zu einem alten Kloster mitten im Wald. Unterwegs lernen Sie ein charmantes Shan Dorf mit traditionellen Häusern kennen. Nehmen Sie Ihre Badesachen mit, denn Sie können im Fluss zusammen mit den einheimischen Kindern ein erfrischendes Bad nehmen.

    Am Nachmittag kommen Sie wieder in Hsipaw an, wo Sie den Rest des Tages die Umgebung erkunden können. Sehenswerte Orte sind der lokale Markt, der Palast des letzten Shan Prinzen und der Neun-Buddha Hügel für den Sonnenuntergang. Sie können natürlich auch einfach auf der Terrasse eines Teehauses im Dorf entspannen.

    Freundliche Familie am Bahngleis bei Hsipaw

    Hier sind die Touristen selbst die Attraktion

    Tag 3 – Zwischen Reissäcken und Burmesen nach Kyaukme

    Heute sind Sie mit dem Bus unterwegs. Um 07:30 Uhr nehmen Sie den lokalen Bus nach Kyaukme. Die Busfahrkarten liegen in Ihrem Gasthaus bereit und die Mitarbeiter erklären Ihnen gerne den Weg zur Bushaltestelle (ca.5 Minuten zu Fuß). Dieser Bus wird hauptsächlich von lokalen Marktfrauen zum Transport ihrer Waren benutzt, er hält in jedem Dorf. Er ist weder schnell noch komfortabel, aber wie oft sitzt man inmitten von Burmesen, Reissäcken und Bananen?!

    Nach einer Stunde erreichen Sie Kyaukme, das dreimal so groß wie Hsipaw ist. Während Ihnen in Hsipaw noch einige Mitreisende begegneten, sind Sie hier wahrscheinlich der Einzige. Unser einheimischer Guide erwartet Sie an der Bushaltestelle und bringt Sie zu Ihrem Hotel (ca. 10 Minuten zu Fuß oder 2 Minuten mit dem Tuk Tuk). Hier übernachten Sie im einzigen ordentlichen Gasthaus des Dorfes. Je nach Verfügbarkeit übernachten Sie in einem stimmungsvollen Bungalow mit kleiner Veranda und einfachen Zimmern oder in einem neuen Zimmer mit etwas weniger Atmosphäre, aber dafür etwas mehr Komfort.

     

    Hsipaw: Shan Nudeln erfreuen sich großer Beliebtheit

    Shan Nudeln – Myanmar hat kulinarisch viel zu bieten!

    Nachdem Sie Ihre Sachen aufs Zimmer gebracht haben, fahren Sie mit Ihrem Guide in einem Tuk Tuk zu den ländlichen Dörfern in der Umgebung. Sie besprechen gemeinsam die Route und Ihre Wünsche, von einem anstrengenden Trekking bis hin zu einem entspannten Spaziergang von Dorf zu Dorf. Während in dem einen Dorf schon Satellitenschüsseln auf den Holzdächern stehen, ist das andere Dorf noch sehr einfach. Die älteren Bewohner tragen hier oft noch eine Tracht. Unterwegs sehen Sie lokales Gewerbe, von Tee-Trocknen bis hin zur Papierherstellung und trinken eine Tasse Tee bei einer einheimischen Familie.

    Je nachdem, wie lang und schwierig die Tour war, kommen Sie im Laufe des Nachmittags wieder zurück. Zeit um sich zu erholen und eine Dusche zu nehmen. Am späten Nachmittag bringt Sie Ihr Guide zu einem kleinen Restaurant, wo Sie die typischen Shan Nudeln probieren können. Sollten Sie nach dem Trekking noch ausreichend Zeit haben, können Sie mit Ihrem Guide auf dem Markt einkaufen gehen, um anschließend im Haus des Guides beim Kochen Ihrer Shan Abendmahlzeit zu helfen.

    Hsipaw: Zugfahrt nach Pyin Oo Lwin

    Eine Zugfahrt in Myanmar – ein authentisches und holpriges Erlebnis

    Mögliche Weiterreise am Tag 4 – Kyaukme, mit dem Zug nach Pyin Oo Lwin

    Nach dem Frühstück in Kyaukme steht eine spannende Zugfahrt an: durch die typisch asiatischen Landschaften und über das beeindruckende Gokteik Viadukt zuckelt der Zug langsam in Richtung Pyin Oo Lwin (diese Strecke gilt als einer der schönsten Zugstrecken in Myanmar). Zunächst fahren Sie mit einem Tuk Tuk vom Hotel zum Bahnhof und können dort noch Proviant einkaufen. Ihre Fahrkarte liegt übrigens am Bahnhof bereit. Der Zug fährt am späten Vormittag zwischen 10:45 – 11:00 Uhr ab und braucht ca. 5 Stunden. Der Zug fährt allerdings sehr langsam und es kann ab und zu etwas holprig werden – bringen Sie also etwas Geduld mit.

    Warum sollten Sie also trotzdem mit dem Zug reisen? Bei einer Bahnfahrt kann man prima die Landschaft genießen und den Einheimischen begegnen. Wir trafen zum Beispiel einen Mönch, der uns in sein Kloster einlud. Außerdem war die alte Bahnbrücke über die Gokteik Schlucht – eine der spektakulärsten Bahnstrecken, die wir jemals gesehen haben. Tipp: Mit einem Buch oder einem MP3-Player kann man im Zug bestens entspannen.

    Hsipaw: Interessante Gespräche im Zug

    Auf der Zugfahrt zwischen Kyaukme und Pyin Oo Lwin

     

    Wenn Sie in Pyin Oo Lwin ankommen, können Sie hier entweder etwas Zeit verbringen oder direkt mit einem Sammeltaxi in 1,5 Stunden weiter nach Mandalay fahren.

    Es ist auch möglich, in Hsipaw oder Kyaukme ein mehrtägiges Trekking zu unternehmen. Dann übernachten Sie in einem kleinen Dorf im Haus eines Einwohners. Erkundigen Sie sich bei unseren Reisespezialisten für Ihren Myanmar Urlaub nach den Möglichkeiten.

    Die Ausflüge während diese Bausteins können (falls zum gleichen Zeitpunkt andere Reisende dort anwesend sind) in einer kleinen, internationalen Gruppe (max. 5 Personen) stattfinden. 

    Reisernte bei Hsipaw

    Reisernte bei Hsipaw

     

    Tipp: In der Regenzeit (von Juni bis einschließlich September) ist es herrlich grün, die Wanderpfade können aber oft schlammig und rutschig sein. Daher empfehlen wir für das Trekking feste Wanderschuhe (am besten wasserdicht). Von November bis Februar kann es besonders morgens und abends recht kühl werden. Daher empfiehlt es sich einen warmen Pullover oder eine Strickjacke mitzunehmen.