Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 204

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Mingalaba Myanmar: Strand, Kultur und koloniales Erbe

    Mingalaba Myanmar: Strand, Kultur und koloniales Erbe
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise
    Reisedauer: 14 Tage / 13 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Yangon – Ngapali Strand – Mawlamyine – Hpa An – Kyaiktiyo (Goldener Fels) - Yangon
    Reisepreis: ab € 1330 p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Zu Beginn der Reise vom Alltagsstress erholen
    ✓ Ngapali Beach: feiner Sandstrand & türkisblaues Meer
    ✓ Goldene Shwedagon Pagode
    ✓ Koloniales Erbe in Mawlamyine
    ✓ Malerische Karstlandschaft bei Hpa An
    Hinweis: Unseren Routenvorschlag passen wir gerne an Ihre Vorstellungen an.
    Tag 1-2: Ankunft in Yangon – Transfer zum Hotel
    Tag 3: Halbtägiger Ausflug zur Shwedagon Pagode mit dem Guide, Besuch des lokalen Marktes
    Tag 4-6: Flug nach Ngapali, Strandaufenthalt Ngapali
    Tag 7: Flug nach in Yangon, Aufenthalt in Yangon
    Tag 8: Zugfahrt nach Mawlamyine
    Tag 9: Ausflug zu den Highlights von Mawlamyine mit dem Guide, Besuch des Seindon Mibaya Klosters
    Tag 10: Bootsfahrt nach Hpa An, Besuch des U Na Auk Dorfes
    Tag 11: Kajaktour und Wanderung bei Hpa An mit dem Guide
    Tag 12: Busfahrt nach Kyaiktiyo, Besuch des Goldenen Felsens
    Tag 13: Busfahrt nach Yangon
    Tag 14: Abreise oder optionale Verlängerung
    Übernachtung: 12 Übernachtungen in Stadthotels, Pensionen, Bungalows Komfort 1-3
    Aktivitäten: Halbtägige Stadttour und Besuch der Shwedagon Pagode mit Englisch sprechendem Guide; Halbtägige Stadttour mit Englisch sprechendem Guide in Mawlamyine, Kayak in Hpa An
    Transport: 2 Inlandsflüge, Zugfahrt Yangon – Mawlamyine, Privatboot nach Hpa An, Transfers in Hpa An, öffentlicher Bus nach Kaikhtyio und Yangon, Tuk Tuk von Kyaiktiyo nach Kinpun und zurück
    Mahlzeiten: 12x Frühstück, 2x Mittagessen
    • Eintrittsgelder

    • Early Check In/Late Check Out in den Hotels

    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Nicht genannte Transfers

    • Optionale Ausflüge

    • Myanmar Visum

    • Internationale Flüge

    Sule Pagode und koloniale Gebäude Yangon

    Unternehmen Sie eine erste Erkundungstour durch Yangon

    Tag 1 und 2 – Abflug ab Europa und Ankunft in Yangon

    Ihre Myanmar Reise startet mit einem Flug nach Yangon. Dies ist zwar nicht die Hauptstadt Myanmars, jedoch seine größte Metropole und das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. In der Ankunftshalle des Flughafens heißt es „Mingalaba!“ – Willkommen in Myanmar! Sie werden von unserem lokalen englischsprachigen Guide empfangen, der Ihnen Ihre Reiseunterlagen übergibt und Ihnen hilft, die ersten Kyat (burmesische Währung) einzutauschen oder von der Kreditkarte abzuheben.

    Draußen werden Sie von Ihrem Fahrer erwartet. Je nach Verkehr kann es bis zu einer Stunde zu Ihrem Hotel dauern. Wir haben ein paar gemütliche Stadthotels in Yangon entdeckt, in denen Sie Ihre Reise am besten beginnen können. Ein Hotel liegt direkt in Downtown, das andere etwas außerhalb des Zentrums in der Nähe der grandiosen Shwedagon Pagode.

    Den ersten Nachmittag können Sie für die Erkundung der umliegenden Viertel nutzen und eventuell eines der lokalen Restaurants besuchen. Fragen Sie gerne Ihren Guide nach einem Restaurant-Tipp. Yangon hat einige grüne Parkanlagen, z.B. lohnt sich ein Spaziergang um den Kandawgyi See, von wo aus Sie die Kuppel der Shwedagon Pagode sehen können.

    Traditionell waschen Besucher Statuen ihrer Wochentagstiere

    Traditionell waschen Besucher Statuen ihrer Wochentagstiere

    Tag 3 – Einführung in die burmesische Kultur und die Shwedagon Pagode

    Heute tauchen Sie in das burmesische Leben ein. Gegen 07:30 Uhr werden Sie von Ihrem Guide am Hotel abgeholt. Gemeinsam nehmen Sie ein Taxi oder laufen zu dem Viertel, in dem die goldene Shwedagon Pagode steht. Sie schlendern durch eine belebte Straße bis zu einem Teehaus, wo die Burmesen ihren Tag mit dem Lieblingsgericht Mohinga (Fischsuppe) starten. Der Geruch kann am frühen Morgen etwas gewöhnungsbedürftig sein, aber nach zwei Löffeln waren wir daran gewöhnt und die Fischsuppe schmeckte uns sehr. Alternativ können Sie auch nur eine Tasse Tee oder Kaffee bestellen und beobachten, wie das tägliche Leben langsam in Gang kommt.

    Nach dem Frühstück erkunden Sie den Morgenmarkt, sehen den lokalen Handwerker bei der Arbeit zu und erfahren mehr über das buddhistische Klosterleben. Danach spazieren Sie zur Shwedagon Pagode, besuchen einen Astrologen und bringen selbst ein (Blumen-) Opfer dar. Gegen Mittag bringt Ihr Guide Sie zu einer lokalen Gaststätte, wo Sie zwischen den Burmesen Nudeln und Curry-Gerichte essen. Nach dem Mittagessen verabschiedet sich Ihr Guide von Ihnen und Sie haben Gelegenheit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Sie verbringen eine weitere Nacht im bereits bekannten Hotel in Yangon.

    Strand von Ngapali in Myanmar

    Der langgezogene Ngapali Strand

    Tag 4 – Myanmar: Strand und Palmen am Ngapali Beach

    Nach dem Frühstück im Hotel werden Sie von einem Fahrer erwartet, der Sie zum Flughafen Yangon bringt. Vormittags dauert dieser Transfer in der Regel eine halbe Stunde. In einer Stunde fliegen Sie zum Flughafen Thandwe, der ca. sechs Kilometer vom Myanmar Strand Ngapali entfernt an der Westküste des Landes liegt. Bei der Ankunft werden Sie mit einem Busshuttle zu Ihrer Unterkunft gebracht.

    Ngapali hat einige langgezogene Strandabschnitte, auf denen sich mittlerweile viele Hotels befinden. Trotzdem ist ein Myanmar Strandaufenthalt in Ngapali eine wirklich erholsame und authentische Erfahrung. Das Meer ist warm und perfekt zum Baden geeignet. In der Umgebung gibt es mehrere Fischerdörfer. Von manchen Strandabschnitten aus können Sie beobachten, wie die Fischerboote abends auf die See fahren. Morgens kehren Sie zurück und werden entladen, so dass Sie jeden Tag frischen Fisch essen können.

    Sie übernachten in einer gemütlichen Hotelanlage direkt am Strand.

    Mit Fahrrad am Myanmar Strand

    Leihen Sie sich ein Fahrrad und erkunden Sie das Alltagsleben am Myanmar Strand

    Tag 5 & 6 Entspannt am Palmenstrand von Ngapali Beach

    Die nächsten zwei Tage stehen Ihnen komplett frei zur Verfügung. Sie können also in aller Ruhe ausschlafen und Ihren Tag mit einem reichhaltigen Frühstück mit frischem Obst und einer tollen Aussicht aufs Meer starten.

    Ein beliebter Ausflug von Ngapali aus ist die Bootsfahrt durch die Bucht von Bengalen. Sie können gerne einen lokalen Fischer fragen, ob er mit Ihnen diesen Ausflug unternehmen möchte, oder sich an Ihre Hotelrezeption wenden. In der Regel können Sie das Boot einen halben Tag lang nutzen und machen einige Stopps zum Schnorcheln. Die Schnorchelausrüstung befindet sich meistens an Bord. Die Unterwasserwelt bei Ngapali ist nicht so reich, Sie können aber einige Korallen und bunte Fische sehen. Wir fanden die Bootsfahrt sehr entspannend und haben uns den Wind schön durchs Haar wehen lassen.

    Normalerweise können Sie von Ihrer Unterkunft Fahrräder leihen und die weiter gelegenen Strände damit erkunden. An der Hauptstraße Ngapalis gibt es viele Restaurants, die leckere Fischgerichte und tropische Cocktails anbieten. Uns hat das Essen im einfachen Restaurant „Golden Rose“ sehr gut geschmeckt.

    Die Shwedagon Pagode bei Nacht

    Die Shwedagon Pagode ist abends besonders beeindruckend

    Tag 7 – Von Ngapali zurück nach Yangon

    Genießen Sie das Frühstück mit Meeresblick und eventuell ein letztes morgendliches Bad, danach heißt es Abschied von Myanmars Strand nehmen. Mit einem Shuttlebus reisen Sie zum Flughafen und fliegen dann in ca. einer Stunde zurück nach Yangon. Nach der Ankunft werden Sie vom Flughafen abgeholt und zum bereits bekannten Hotel in der Stadt gebracht.

    Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können Ihre Zeit in Yangon nutzen, um die charmante Altstadt mit während der Kolonialzeit erbauten Gebäuden zu erkunden. Spazieren Sie durch den Maha Bandula Park, in dem sich das Unabhängigkeitsdenkmal befindet, oder besuchen Sie die goldene Sule Pagode, die inmitten eines Kreisverkehrs steht. Schlendern Sie durch die lokalen Märkte und probieren Sie Leckereien bei den Garküchen.

    Wenn Sie möchten, planen wir für Sie eine abendliche Tour zur Shwedagon Pagode ein, die beleuchtet noch spektakulärer aussieht. Bei diesem Ausflug besuchen Sie Yangons China Town und können den Tag bei einer Tasse Tee oder einem Myanmar Beer ausklingen lassen. Unsere Reisespezialisten informieren Sie gerne über diese Option.

    Verkäuferinnen im Zug

    Verkäuferinnen im Zug

    Tag 8 – Zugfahrt von Yangon nach Mawlamyine

    Heute steht eine längere Zugfahrt Richtung Süden auf Ihrem Programm. Sie werden am frühen Morgen in Ihrem Hotel in Yangon abgeholt und zum Bahnhof gebracht. Die Zugfahrt startet gegen 7:00 Uhr und kann durchaus zehn Stunden dauern. Nehmen Sie daher genügend Wasser, Snacks und ein gutes Buch für unterwegs mit. Die Aussicht auf das lebendige Yangon weicht allmählich der Ruhe zwischen den ausgedehnten Reisfeldern. Der Zug fährt nicht schnell und Sie können gute Fotos aus dem Fenster machen. Die mitreisenden Burmesen schauen Sie neugierig an und lächeln Ihnen zu. Auch wenn sie ein sehr einfaches Englisch sprechen, versuchen Sie mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Wenn Sie Fotos Ihrer Familie dabei haben und diese zeigen möchten, wird dies mit großen Interesse empfangen.

    Auf der Strecke passieren Sie die letzte Hauptstadt des Mon Königreichs, Suvannabhumi, und sehen den Charme der vergangenen Zeiten in der für die Durian-Frucht bekannten Stadt Thaton. Zum Abschluss fahren Sie auf der längsten Brücke Myanmars, welche über den Thanlwin Fluss führt, bevor Sie am späten Nachmittag Ihr Endziel Mawlamyine erreichen. Bei Ankunft werden Sie mit einem Tuk Tuk zu Ihrer landestypisch eingerichteten Unterkunft im Zentrum der Stadt gebracht.

    Alternativ zu der Zugfahrt nach Mawlamyine können wir Ihnen eine etwas kürzere, doch nicht unbedingt komfortablere Busfahrt anbieten. Sprechen Sie uns dazu gerne an!

    Sonnenuntergang über Mawlamyine

    romantischer Sonnenuntergang über Mawlamyine

    Tag 9 – Aufenthalt in Mawlamyine und Besuch des Seindon Mibaya Klosters

    Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Fahrer und Guide abgeholt und starten die Erkundung der Stadt. Mawlamyine ist die drittgrößte Stadt Myanmars mit sehr gemütlichem Flair. Die meisten Gebäude sind während der britischen Kolonialzeit erbaut, die Straßen laden zu entspannten Spaziergängen ein. Als erstes auf Ihrem Programm steht der Besuch des Seindon Mibaya Klosters, das im Auftrag der Königin Seindon erbaut wurde. Umgeben von Palmen und teilweise mit Pflanzen bedeckten Pagoden wirkt das Kloster wie ein vergessenes Königreich der Ruhe und Besinnung. Anschließend besuchen Sie den Aussichtspunkt „Ni Paya“ sowie die Kayik Than Lyan Pagode. Von dort oben haben Sie eine weite Aussicht auf die Stadt. Außerdem besuchen Sie das Mon Museum, in dem Sie Einblicke in die besondere Lebensart der Mon erhalten.

    Gegen Mittag kehren Sie in ein lokales Haus ein, wo ein leckeres Essen für Sie zubereitet wird. Am Nachmittag können Sie die Stadt auf eigene Faust erkunden. Es lohnt sich, nochmal die Kayik Than Lyan Pagode am Sonnenuntergang zu besuchen, denn von dort aus haben Sie einen überwältigenden Ausblick über die ganze Stadt, die in den letzten Sonnenstrahlen märchenhaft aussieht.

    Malerische Aussicht während der Bootsfahrt

    Malerische Aussicht während der Bootsfahrt

    Tag 10 – Von Mawlamyine nach Hpa An

    Nach dem Frühstück werden Sie mit einem Tuk Tuk an Ihrem Hotel abgeholt und zu einem Bootsanleger gebracht. Dort steigen Sie in ein privates Boot und fahren über den Thanlwin Fluss in den Kayin Staat nach Hpa An. Unterwegs halten Sie bei dem malerischen Dorf U Na Auk, wo Sie mit einem Tuk Tuk eine schöne Tempelanlage erkunden. Na Auk war ein berühmter Mon Händler, der in modernen Schulbüchern als ‘Patriot’ bezeichnet wird, da er in der britischen Zeit erfolgreich Handel trieb. Er machte das Dorfleben um einiges angenehmer, indem er für kostenlosen Transport und Essen sorgte.

    Anschließend setzen Sie Ihre Bootsfahrt nach Hpa An fort. Vom Ufer winken Ihnen die lächelnden Kinder zu, die Landschaft wird etwas hügeliger und schon können Sie den Mount Zwekabin – den höchsten Berg in der Gegend sichten. Mittags wird ein einfaches Essen an Bord serviert. Sie fahren an weiteren Karstbergen vorbei. Hier und da glitzern goldene Pagoden, die direkt auf den Bergen gebaut wurden. Gegen 14:00 Uhr erreichen Sie Hpa An. Vom Bootsanleger aus nehmen Sie ein Taxi zu Ihrer Unterkunft. Am Nachmittag können Sie einen Spaziergang in der Stadt unternehmen. Zum Sonnenuntergang lohnt sich ein Besuch in der Shweyinhmyaw Pagode.

    Kajakfahrt in der Umgebung von Hpa An

    Kajakfahrt in der Umgebung von Hpa An

    Tag 11 – Aufenthalt in Hpa An und Kajak fahren

    Heute stehen einige spannende Aktivitäten auf Ihrem Programm. Nach dem Frühstück werden Sie an Ihrem Hotel abgeholt und zum Startpunkt Ihres kurzen Kajaktrips gebracht. Dort können Sie begleitet von einem Einheimischen durch schmale Bäche zwischen Reisfeldern paddeln und die in die Höhe ragenden Karstberge bewundern. Die Kayak-Tour dauert ca. 30 Minuten.

     

    Freundliche Mon Familie

    Freundliche Mon Familie

    Anschließend setzen Sie Ihren Ausflug zu Fuß fort. Sie spazieren durch Karen Dörfer, wo Sie mit Neugier und Freundlichkeit begrüßt werden. Ihr Guide stammt aus der Gegend und kennt sich hier sehr gut aus. Seine Englischkenntnisse sind begrenzt, doch er gibt sein Bestes, um Ihnen seine Kultur näher zu bringen. Nach der Wanderung stärken sich mit lokalen Köstlichkeiten im Haus eines einheimischen Gastgebers. Mit einem Motorradtaxi fahren Sie weiter zur berühmten Saddar Höhle. Am Nachmittag werden Sie zurück zu Ihrer Unterkunft nach Hpa An gebracht.

    Alternativ zur Kayak-Tour können wir Ihnen eine Tuk-Tuk Tour anbieten, während der Sie die auf einem Berg stehende Kyauk Ka Lat Pagode sowie Kaw Goon und Saddar Höhlen besuchen.

    Festliche Atmosphäre beim goldenen Felsen

    Festliche Atmosphäre beim goldenen Felsen

    Tag 12 – Von Hpa An zur Kyaikhtiyo-Pagode (Goldener Felsen)

    Am frühen Morgen werden Sie vom Hotel zum Busbahnhof in Hpa An gebracht. In ca. drei Stunden fahren Sie mit einem klimatisierten Bus nach Kyaiktiyo. Angekommen in Kyaiktiyo werden Sie von einem Tuk Tuk Fahrer abgeholt, der Sie in einer halben Stunde zum ersten Basecamp Kinpun am Fuße des Berges bringt. Von hier aus geht es mit einem Pritschenwagen nach oben. Dort befindet sich eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten und wichtigsten Pilgerstätten Myanmars – die Kyaiktiyo Pagode, auch als Goldener Felsen bekannt. Laut Legende wird der riesige Fels von zwei Haaren Buddhas an der Spitze des Berges gehalten. Um den Felsen herum wurde eine weitläufige Plattform aufgebaut, die begehbar ist.

    Es herrscht eine quirlige und doch sehr spirituelle Atmosphäre. Vom ganzen Land kommen die Menschen zum Goldenen Felsen, um diese heilige Stätte zu besuchen. Am Abend wird die Luft von Weihrauch und buddhistischen Gesängen erfüllt. Männliche Besucher dürfen ein Opfer darbringen, indem sie den Felsen mit etwas Blattgold bekleben.

    Sie übernachten je nach Verfügbarkeit in einem gemütlichen Hotel an der Spitze oder am Fuße des Berges.

    Der goldene Fels

    Der goldene Fels ist ein tolles Fotomotiv

    Tag 13 – Vom Goldenen Felsen nach Yangon

    Stehen Sie heute früh auf, um den Goldenen Felsen in den ersten Sonnenstrahlen zu sehen. Auch am frühen Morgen herrscht viel Trubel: Die ersten Verkäufer tragen ihre Waren zu ihren Ständen und die Mönche machen ihren morgendlichen Rundgang mit ihren Almosenschalen. Nach dem Frühstück nehmen Sie den Pritschenwagen, der Sie zurück nach Kinpun bringt. Dort werden Sie bereits von Ihrem Tuk Tuk Fahrer erwartet und zur Busstation gebracht. Gegen 13:00 Uhr starten Sie voller neuer Eindrücke Ihre fünfsündige Busfahrt zurück nach Yangon, wo Sie sich schon bestens auskennen. Dort verbringen Sie eine letzte Nacht, bevor es am nächsten Tag nach Hause geht.

    Alternativ können wir Ihre südliche Myanmar Rundreise so gestalten, dass Sie zuerst zum Goldenen Felsen, danach nach Mawlamyine und schließlich nach Hpa An reisen. Von Hpa An aus werden Sie zum Grenzübergang Myawaddy/Mae Sot gebracht, wo Sie die burmesisch-thailändische Grenze überqueren. Von hier aus reisen Sie am besten nach Sukhothai und können Ihre Reise zum Beispiel zu den thailändischen Inseln fortsetzen. Erkundigen Sie sich gerne bei unseren Reisespezialisten nach den Möglichkeiten.

    Shan Nudeln

    Wie wäre es mit einer letzten Portion Shan Nudeln?

    Tag 14 – Abreise aus Yangon

    Nach dem Frühstück im Hotel endet Ihr Aufenthalt in Yangon. Wenn Ihr Flug nach Hause erst am Nachmittag oder Abend geht, empfehlen wir Ihnen, nach dem Frühstück auszuchecken und Ihr Gepäck in einem Stauraum des Hotels zu hinterlassen.

    Sie können die verbliebene Zeit für einen gemütlichen Spaziergang um den Inya Lake nutzen. Die grüne Anlage um den See ist ein beliebter Treffpunkt für die einheimische Jugend. Es gibt hier einige nette Cafés, wo Sie eine letzte Kokosnuss bestellen können.

    Je nachdem wann Ihr Flug nach Hause startet, werden Sie an Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht.