Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 204

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Myanmar Highlights - Tempel und Alltagsleben

    Mystisches Myanmar: Highlights in zwei Wochen

    Perfekt für Einsteiger

    Mystisches Myanmar: Highlights in zwei Wochen
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualrundreise
    Reisedauer: 14 Tage / 13 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Yangon – Mandalay – Bagan – Inle See - Ngapali
    Reisepreis: ab € 1360 p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Gelebte Religion bei der goldenen Shwedagon Pagode
    ✓ U Bein Brücke –längste & älteste Teakholz Brücke der Welt
    ✓ Bagan - Fahrradtour zwischen 3000 Tempeln & Stupas
    ✓ Einbeinruderer & schwimmende Dörfer am Inle See
    ✓ Entspannung pur am Ngapali Beach
    Hinweis: Wir passen die Rundreise gerne Ihren Wünschen entsprechend an.
    Unsere Kunden sagen: „Wahrlich eine Reise in das freundlichste Land der Welt!“ Maria E. aus München
    Tag 1-2: Ankunft in Yangon – Transfer zum Hotel
    Tag 3: Halbtägiger Ausflug zur Shwedagon Pagode mit dem Guide, Besuch des lokalen Marktes
    Tag 4: Flug nach Mandalay, Transfer zum Hotel
    Tag 5: Halbtägiger Ausflug zu den Königsstädten Sagaing und Amarapura mit dem Guide
    Tag 6-7: Busfahrt nach Bagan, Transfer zum Hotel, Fahrräder/Elektroroller für zwei Tage
    Tag 8: Busfahrt nach Nyaung Shwe
    Tag 9: Ganztägiger Ausflug zum Inle See mit dem Guide mit dem Besuch der lokalen Werkstätten und einer kurzen Kanufahrt
    Tag 10-12: Flug nach Ngapali, Strandaufenthalt in Ngapali
    Tag 13: Flug nach Yangon, Abreise oder optionale Verlängerung
    Übernachtung: 11 Übernachtungen in Stadthotels, Pensionen, Bungalows und Strandresort Komfort 2 - 3
    Aktivitäten: halbtägige Stadttour in Yangon, Halbtagesasuflug mit Fahrer ab Mandalay nach Amarapura und Sagaing, Halbtagestour mit Boot auf dem Inle See; alle Ausflüge auf Privatbasis mit Englisch sprechenden Guides; Leihfahrräder oder Elektroroller und Karte für Bagan für 2 Tage (Fahrradfahren in Bagan in Eigenregie)
    Transport: 3 Inlandsflüge, 2 Busfahrten, Privattransfers in klimatisierten PKWs von Flughäfen zu den Hotels
    Mahlzeiten: 11 x Frühstück, jeweils Mittagessen in Yangon und am Inle See
    • Eintrittsgelder, siehe auch Kosten vor Ort

    • Early Check Ins/Late Check Outs in den Hotels

    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Transfers von den Hotels zum Flughafen, letzte Abholung vom Flughafen in Yangon

    • Optionale Ausflüge

    • Visum Myanmar

    • Internationale Flüge

    • Yangon bei Nacht

    • Mandalay: Kreuzfahrt auf dem Ayeyarwaddy nach Mingun

    • Mandalay – Bagan: Personenfähre statt Busfahrt (kein Aufpreis)

    • Mandalay: Buddhismus und Meditation in Sagaing und Ava

    • Mit dem Fahrrad durch Mandalay und Umgebung

    • Bagan: Mount Popa mal anders

    • Bagan: Klöster, bunte Märkte und verborgene Höhlentempel

    • Inle See: Das Höhlenlabyrinth von Pindaya

    • Ausführliche Informationen und weitere Ausflüge in Myanmar

    Opfergabe an der Shwedagon Pagode

    Die Kultur und Religion der Burmesen miterleben

    Tag 1 und 2 – Abflug ab Europa und Ankunft in Yangon

    Beim Landeanflug bekommt man bei klarem Wetter schon einen ersten Eindruck von Myanmar – ausgedehnte Reisfelder, kleine Holzhütten hier und da, sowie vereinzelte goldene Stupas… Für gewöhnlich landet man gegen Nachmittag am internationalen Flughafen von Yangon. Unser burmesischer Guide heißt Sie in der Ankunftshalle willkommen und bringt Sie mit dem Auto zu Ihrem Hotel in der Innenstadt. Der Guide übergibt Ihnen auch die Reiseunterlagen für Ihre anstehende Reise und ist Ihnen gerne behilflich, die ersten Kyats (burmesische Währung) am Geldautomaten zu ziehen oder Dollar zu wechseln.

    Nach 45 Minuten erreichen Sie das Zentrum von Yangon und checken im Hotel ein. In Yangon haben wir ein paar moderne Hotels für Sie ausgewählt, die sich prima für die Erkundung der Stadt eignen. Nach dem Einchecken machen Sie sich vielleicht erst mal etwas frisch, bevor es losgehen kann zu einem ersten Spaziergang im lebendigen Viertel.

    Wenn Sie nur eine Nacht in Yangon bleiben möchten, können wir Ihnen auch den Ausflug “Yangon bei Nacht” anbieten.

    Buntes Gemüse auf dem Markt

    Frisches Obst und Gemüse auf einem Markt in Yangon

    Tag 3 – Mit Ihrem Guide auf Erkundungstour

    Der heutige Tag startet früh – um ca. 07:30 Uhr morgens werden Sie von Ihrem Guide abgeholt und zusammen arrangieren Sie sich ein Taxi, das Sie in Richtung der berühmten Shwedagon-Pagode, eines der Myanmar Highlights, bringt. Zunächst steht der Besuch einer typischen Tee-Stube auf dem Programm. Hier wird eine ‘Mohinga’ (Fischsuppe) serviert – dieses in ganz Myanmar sehr beliebte Gericht sollten Sie auf jeden Fall probieren (sicherheitshalber sollte man aber schon vorher im Hotel gefrühstückt haben – falls die Fischsuppe nicht ganz Ihr Fall ist). Sie können sich auch einfach eine Tasse Tee oder Kaffee bestellen und das Treiben anschauen.

    Dann geht es weiter durch kleine Läden und Markthallen mit traditionellem Gewerbe sowie zu einem Astrologen am Fuße der mächtigen Shwedagon-Pagode. Er wird Ihnen erklären, welche Art von Blumen Sie in der Pagode als Opfer darbringen sollen. Anschließend erkunden Sie die Shwedagon-Pagode und der Guide wird Ihnen viel über die Pagode, den Buddhismus und die Verflechtung von Religion und Alltag in Myanmar erklären. Danach ist es höchste Zeit für eine gemeinsame Mahlzeit, bevor Ihr Guide sich verabschiedet und Sie den restlichen Tag zur freien Verfügung haben. Die folgende Nacht verbringen Sie ebenfalls in Yangon.

    Landestypisches Essen in Mandalay

    Typisch burmesisches Essen, serviert in familiär geprägten Unterkünften

    Tag 4 – Reise nach Mandalay

    Heute arrangieren Sie selbst ein Taxi zum Flughafen- die Hotelrezeption wird Ihnen dabei gerne behilflich sein. Sie fliegen heute nach Mandalay-. Bei Ihrer Ankunft erwartet Sie ein Fahrer, der Sie in ca. 45 Minuten direkt zu Ihrem Hotel fährt. Unterwegs lässt sich übrigens gut ein Besuch des Schlangentempels von Paleik einplanen – hier werden Pythons gefüttert und gewaschen. Wir buchen Ihnen diesen Abstecher gerne hinzu, wenn Sie wünschen.

    Unsere Standard-Unterkunft in Mandalay ist eine Pension, die von einer lokalen Familie geführt wird. Die familiäre Atmosphäre und die Gastfreundlichkeit macht die Schlichtheit des Hotels mehr als wett. Den restlichen Tag können Sie nutzen, um Mandalay zu erkunden. Wenn es noch nicht zu spät ist, lohnt ein Besuch der Mahamuni-Pagode, eine der wichtigsten heiligen Stätten der Buddhisten in Myanmar. Vom Mandalay Hill haben Sie einen fantastischen Blick auf die Stadt und können abends einen tollen Sonnenuntergang erleben.

    Wenn Sei sich für weitere individuelle Ausflüge in Mandalay interessieren, finden Sie passende Angebote unter diesem Link.

    Myanmar Highlights - Sonnenuntergang an der U-Bein Brücke

    Die längste Holzbrücke der Welt steht in Amarapura bei Mandalay

    Tag 5 – Myanmar Highlights: U-Bein Brücke und Sagaing

    Nachdem Sie gemütlich im Garten der Pension gefrühstückt haben, haben Sie Gelegenheit Mandalay auf eigene Faust zu erkunden. Nach dem Mittagessen werden Sie dann von einem Guide mit einem Auto abgeholt. Sie verlassen allmählich die Innenstadt und fahren nach Sagaing, das am Ayeyarwady-Fluss liegt. Einst eine bedeutende Königsstadt, hat dieser Ort heute eher spirituelle Bedeutung und ist Wohnort für über 6000 Mönche und Nonnen.

    Im Anschluss gelangen Sie zum Ort Amarapura mit der berühmten U-Bein-Brücke. Diese Brücke – ein sehr beliebtes Postkartenmotiv – ist die längste funktionsfähige Holzbrücke der Welt. Nachdem Sie die Brücke überquert und den flanierenden Burmesen zugeschaut haben, können Sie für eine Erfrischung in einem der Cafés am Ufer Rast machen. Am späten Nachmittag fahren Sie mit Ihrem Guide zurück nach Mandalay, wo Sie auch die folgende Nacht verbringen.

    Myanmar Highlights - Einmalige Aussicht in Bagan

    Einmalige Aussicht in Bagan

    Tag 6 – Reise nach Bagan

    Heute verlassen Sie Mandalay und reisen nach Bagan. Zunächst werden Sie zum Busbahnhof gebracht und am richtigen Busterminal abgesetzt. Nachdem Sie das Gepäck im Gepäckraum verstaut haben, geht es im gemütlichen Fernreisebus in fünf bis sechs Stunden nach Bagan. Die Busfahrt ist wesentlich günstiger als ein Inlandsflug und dauert zudem auch nicht so lange wie eine Fahrt mit einer Personenfähre (die oft bis zu 10 Stunden baucht). Auf dem Weg halten Sie an, um die ‘Zone Fee’ für Bagan zu zahlen – für 20 US-Dollar erhalten Sie ein Ticket mit dem Sie sich im Tal der Tempel uneingeschränkt aufhalten können.

    Ihr Hotel liegt in New Bagan, einer der drei Ortschaften Bagans. Hier stimmt das Preisleistungsverhältnis und mit dem Rad sind Sie schnell mitten im Pagodenfeld. Das Hotel hat einen Pool und eine schöne Gartenanlage. Nachdem Sie sich frisch gemacht haben, lockt dann auch schon die erste Erkundungsfahrt mit den Mountain Bikes oder Elektrorollern, welche wir vorab für Sie reserviert haben. Klettern Sie abends auf einen der zahlreichen Tempel und beobachten Sie dann den Sonnenuntergang an diesem besonderen Ort.

    Per Rad das Tal der Tempel erkunden

    Bagan mit dem Fahrrad individuell erkunden

    Tag 7 – Mit dem Fahrrad durchs Tal der Tempel

    Für viele ist der Besuch von Bagan das Highlight einer Reise nach Myanmar – und das nicht ohne Grund. Auf ca. 40 km² befinden sich über 2000 eingetragene religiöse Bauten (vor allem Tempel, Stupas und Klöster) in allen möglichen Größen und Formen. Den heutigen Tag können Sie nun komplett nutzen, diesen wahrlich magischen Ort mit den gemieteten Mountainbikes oder Elektrorollern zu erkunden. Sie sollten dabei beachten dass es ab Mittag sehr heiß werden kann, daher empfehlen wir Ihnen möglichst früh los zu fahren. Sie bestimmen dabei das Tempo und die Route (eine detaillierte Karte der Region erhalten Sie von uns). Wenn Sie ein Reisehandbuch haben, sollten Sie dieses mitnehmen – so erfahren Sie viel über die Hintergründe der Entstehung des Tals der Tempel. Es lohnt sich, auch abseits der Straßen auf Sandwegen und an Feldern entlang zu fahren. Einige Tempel lassen sich erklimmen, andere wiederum kann man betreten und Wandmalereien im Inneren bestaunen. Kleine Cafés und Restaurants entlang der Straßen bieten sich prima für Pausen an. Abends kehren Sie dann müde aber glücklich ins Hotel zurück und können den Abend entspannt verbringen.

    Wenn Sie noch einen zusätzlichen Tag in Bagan haben, können wir Ihnen einen Ausflug zum Mount Popa oder nach Pakokku empfehlen.

    Myanmar Highlights - Unterwegs mit dem Boot am Inle-See

    Mit dem Longtailboot vorbei an schwimmenden Gärten und Pfahlhäusern

    Tag 8 – Reise zum Inle See

    Nach dem Frühstück führt Sie Ihre Reise weiter. An der Hotelrezeption lässt sich gut ein Taxi zum Busbahnhof von Bagan arrangieren. Mit dem Bus fahren Sie dann in circa zehn Stunden nach Nyaungshwe am Inle See. Optional zu der langen Busfahrt planen wir Ihnen auch gerne einen schnelleren Inlandsflug ein – sprechen Sie uns einfach darauf an.  Dieser lebhafte Ort am nördlichen Ende des Inle Sees eignet sich ideal für Ausflüge auf dem See und in seiner Umgebung und wird deshalb von vielen Reisenden frequentiert. Hier kann man prima das vielseitige Angebot an Bars und Restaurants genießen. Gleichzeitig lassen sich aber auch die ‘Intha’ (= ” Das Volk vom See”) in ihrer Trachtenkleidung bei ihrer alltäglichen Arbeit beobachten.

    Sie wohnen in Nyaung Shwe in einer Bungalow-Anlage. Neben einem großen Zimmer mit Klimaanlage lädt die eigene Veranda zum Entspannen ein. Für den Rest des Tages lohnt sich ein Spaziergang durch das Zentrum des Ortes. Bevor Sie zum Inle See reisen, bietet sich hier auch die Möglichkeit an, während eines Tagesausflugs die bekannten Pindaya-Höhlen zu besichtigen.

    Myanmar Highlights - Einbeinruderer auf dem Inle-See

    Umgeben von Bergen: die Kulisse am Inle See ist einzigartig

    Tag 9 – Zwischen Beinruderern und schwimmenden Gärten

    Den heutigen Tag verbringen Sie größtenteils auf einem der Myanmar Highlights: dem Inle See. Nach dem Frühstück holt Ihr Sie Guide ab und Sie fahren zusammen zum Bootspier, wo auch schon Ihr Motorboot auf Sie wartet. Dann geht es los auf den großen See, der sich mit einem tollen Bergpanorama vor Ihnen ausbreitet. Der Guide – selber ein Bewohner des Sees – kennt sich natürlich bestens aus und erzählt Ihnen viel über das Leben auf dem See.

    Sie besuchen verschiedene Handwerksstätten, wie eine Zigarrenfabrik, einen Bootsbauer oder eine Weberei. Natürlich beobachten Sie auch die typischen Einbeinruderer, die immer seltener werden. Zudem fahren Sie zwischen den Pfahlhäusern und ganz nah an den berühmten schwimmenden Gärten des Inle Sees entlang, wo vorrangig Obst und Tomaten angebaut werden. Um die Mittagszeit sind Sie bei einer lokalen Familie zu einem burmesischen Mittagessen eingeladen. Je nach dem welcher Wochentag ist, können Sie auch einen lokalen Markt besuchen; und wenn es die Zeit erlaubt zeigt Ihnen der Guide auch gerne Klöster und Tempel auf dem See. Generell können Sie mit dem Guide vor der Tour besprechen, was Sie alles sehen möchten – so kann er die Tour individuell mit Ihnen durchführen. Am späten Nachmittag werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gebracht.

    Myanmar Highlights - Stimmungsvoller Sonnenuntergang am Ngapali Beach

    Am Ende der Reise genießen Sie den Charme von Ngapali

    Tag 10 – Reise zum Strand von Ngapali

    Nach dem heutigen Frühstück verabschieden Sie sich vom Inle See und brechen zur letzten Etappe Ihrer Reise auf. Den Transfer zum Flughafen arrangieren Sie wieder selbst. Von Heho fliegen Sie dann nach Thandwe – unweit des berühmten Strandes von Ngapali. Ein Busshuttle bringt Sie nach Ihrer Ankunft zu Ihrem Strandresort.

    Die Strände Myanmars unterscheiden sich unserer Meinung nach auf positive Weise von den Stränden in Thailand oder Vietnam. Die Strände werden zum Beispiel auch von lokalen Fischern genutzt- Fischfang ist hier neben dem Tourismus die wichtigste Einnahmequelle. So kann man beobachten, wie die Fischer Ihren Tagesfang einholen und am Strand trocknen. Es gibt hier auch keine mehrstöckigen Hotels und kein Nachtleben – der touristische Einfluss ist hier also noch nicht so dominant.

    Am 7 Km-langen Strand verteilen sich die Hotelanlagen zwischen Palmen und Fischerdörfern. Hier verbringen Sie Ihren Aufenthalt in einer stimmungsvollen Anlage mit großen, luftigen Zimmern und schöner Gartenanlage. Ihr klimatisiertes Zimmer verfügt über einen Fernseher, eine Minibar und andere Annehmlichkeiten – die perfekte Voraussetzung für einen entspannten Ausklang Ihrer Reise!

    Einholen der Fische

    Einheimische Fischer bei der Arbeit am Ngapali Strand

    Tag 11 und 12 – Aufenthalt Strand Ngapali

    Natürlich soll der Entspannungsfaktor einer Rundreise nicht zu kurz kommen. Die letzten 1,5 Wochen sind Sie viel gereist, haben viele Menschen kennen gelernt und viel erlebt. In Ngapali können Sie nun ganz entspannt die Seele baumeln lassen und die Erlebnisse der Reise Revue passieren lassen. Bewusst haben wir kein Programm eingeplant – Ihre Zeit können Sie also komplett frei gestalten. Es bietet sich zum Beispiel eine Bootstour mit einem der lokalen Fischer an- an den vorgelagerten Inseln kann man gut schnorcheln (die Korallen sind zwar nicht so beeindruckend, aber das Wasser ist voll mit bunten Fischen). Man kann auch Fahrräder vor Ort leihen und so den Strand und die umliegenden Fischerdörfer erkunden. Oder Sie faulenzen einfach unter Palmen am Strand mit Ihrem Lieblingsbuch und lauschen dem sanften Wellenrauschen… Abends lässt sich der Sonnenuntergang mit einem kühlen burmesischen Bier genießen.

    Sie wollen romantisch am Strand ohne viele Touristen entspannen und benötigen nicht viel Komfort. Dann ist unsere Beach Safari in die St. Andrews Bay genau das Richtige für Sie.

    Straßenschild in Yangon

    Die Reise startet und endet in Yangon

    Tage 13 und 14 – Abreise aus Myanmar

    Heute nehmen Sie Abschied vom Land der goldenen Pagoden. Nach dem Frühstück reisen Sie aus Ngapali ab. Ein Flughafenshuttle bringt Sie am Vormittag zum Flughafen von wo aus Sie in ca. 45 Minuten zurück nach Yangon fliegen.

    Abhängig von der Abflugzeit Ihres internationalen Rückfluges können Sie noch ein paar Stunden in Yangon verbringen. Gerne können wir Ihnen noch einen Ausflug anbieten, so dass Sie die Möglichkeit haben noch etwas zu entspannen oder Souvenirs einzukaufen.

    Viele neue Eindrücke konnten Sie während der Reise sammeln. Tolle Begegnungen haben Sie gemacht und sicherlich auch genug Fotos geschossen – So treten Sie letztendlich den Heimflug an. Und wer weiß, vielleicht sehen Sie aus dem Flieger noch ein letztes Mal eine goldene Pagode aufblitzen, wie zu einem Abschiedsgruß…

    Wenn Sie noch Zeit haben und weitere Eindrücke in Myanmar sammeln möchten, ist dies natürlich möglich. Lassen Sie sich von unseren Bausteinen inspirieren – gerne beraten Sie unsere Reisespezialisten dazu und ändern oder verlängern die Route entsprechend.

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Mystisches Myanmar mit goldenem Felsen

    Erleben Sie die Rundreise Mystisches Myanmar mit einem Abstecher zur wichtigsten Pilgerstätte des Landes - dem goldenen Felsen.

    Reisekosten: € 1695 p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: 13 Übernachtungen, gleiche Leistungen wie die Rundreise Mystisches Myanmar plus einem Abstecher zum goldenen Felsen (1 Nacht im Berghotel, 1 weitere Nacht in Yangon, Privatfahrer mit Englisch sprechendem Guide Yangon – Kyaikhtiyo und Kyaikhtiyo - Bago, Bahnfahrkarte Bago - Yangon, 2x Frühstück im Hotel)

    Entdecken Sie ein weiteres Highlight Myanmars – den goldenen Felsen.

    Von Yangon aus bringt Sie ein Privatfahrer nach Kyaikhtiyo, von wo aus Sie mit Ihrem Guide auf einem Pritschenwagen zum zweiten Basecamp des Berges fahren. Nun liegt noch eine etwa eineinhalb stündige Wanderung vor Ihnen, bevor Sie den ersten Blick auf den goldenen Felsen erhaschen. Nach einer Übernachtung in einem Berghotel und einer weiteren Fahrt mit dem Pritschenwagen bringt Sie Ihr Privatfahrer zum Bahnhof von Bago. Dort besteigen Sie den Zug nach Yangon. Sie verbringen anschließend noch eine Nacht in Myanmars ehemaliger Hauptstadt, bevor es weiter nach Mandalay geht.
    weiter lesen

    Welche Variante möchten Sie anfragen?

    Mystisches Myanmar: Highlights in zwei Wochen
    Mystisches Myanmar mit goldenem Felsen
    x